Ausflug in die Wilhelma

Im Rahmen der Truchtelfinger Ferienspiele machten sich am Mittwoch (09.09.2015) 23 Kinder, im Alter von 6-10 Jahren, mit ihren Betreuern Kerstin Wolfer, Stefanie Jetter und Christine Konzelmann mit Bus und Bahn auf den Weg in die Wilhelma. Schon die Anreise in die Landeshauptstadt war schon ein Abenteuer, da es für viele der Kinder der erste große Ausflug ohne Eltern war. Während der Fahrt wurden Spiele gespielt und bereits Pläne geschmiedet, welche Tiere unbedingt besucht werden müssen. Am Ziel angekommen  begann das Abenteuer mit einer Führung durch die Kinderturn-Welt in der Wilhelma unter der Leitung eines ehrenamtlichen Mitarbeiters der Kinderturnstiftung.  Während dieser Führung lernten die Kinder das Leben und die Bewegungsabläufe verschiedener Tiere wie z.b. den Känguru, den Stirnlappenbasilisken,  den Nandus und den Klammeraffen genauer kennen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung an den kindgerechten Informationstafeln konnten die Kinder die tierischen Bewegungsabläufe selbst an den verschiedenen Bewegungsstationen nachahmen. Sie kletterten an Balken und Netzen, kopfüber und kopfunter...., sprangen, rannten und hangelten  nach dem Vorbild der Tiere. Nach der zweitsündigen Führung mit jeder Menge Informationen und ausgiebiger Bewegung war es an der Zeit die Lieblingstiere der Kinder aufzusuchen. Highlights war ein Besuch bei den Tigern, Elefanten,  Nashörnern und natürlich dürfte ein Abstecher zu den Eisbären nicht fehlen. Mit strahlenden Augen und einem großen Wissenshunger wurde jede einzelne Tierart von den kleinen Besuchern bestaunt. Bevor die Rückfahrt in Angriff genommen wurde, stand noch ein gemeinsames Eis auf dem Plan und ein Besuch im Wilhelmashop durfte natürlich auch nicht fehlen. Todmüde aber glücklich mit unvergesslichen eindrücken und dem ein oder anderen neu erworbenen Kuscheltier traten sie die Reise zurück in die Heimat an.