„Kalinkas auf Erfolgskurs

Gymnastik: Gruppe des TV Truchtelfingen dieses Jahr bei drei deutschen Meisterschaften vertreten

Die Gymnastikgruppe „Kalinkas“ vom TV Truchtelfingen befinden sich auf Erfolgskurs. In der aktuellen Saison hat sie alles bisher Erreichte übertroffen und sich für drei deutsche Meisterschaften qualifiziert.

Aus acht Mädchen zwischen 14 und 19 Jahren besteht derzeit die Truchtelfinger Gymnastikgruppe „Kalinkas“. In der laufenden Saison liefern die TVT-Gymnastinnen bislang gute Leistungen ab und vertreten den schwäbischen Turnerbund gleich dreimal bei deutschen Meisterschaften. Trainerin Karin Haußer strahlt:“ Ich bin stolz auf diese tolle Gruppe und freue mich riesig über die hervorragenden Leistungen der Mädchen. Drei Qualis zu verschiedenen deutschen Meisterschaften in einem Jahr – das macht uns so schnell keiner nach.“ Ausschlaggebend für den Erfolg sind laut Haußer nicht nur die sportlichen Leistungen. „Das Wir-Gefühl in der Gruppe ist extrem gut – das macht viel aus. Auch die Einstellung zum Sport stimme bei den „Kalinkas“, berichtet Haußer.

Die Erfolgsserie der Truchtelfingerinnen begann im März. In der Gymnastik-Disziplin der Kür-Gruppen siegten sie beim Landesfinale in Sersheim und qualifizierten sich damit für den Deutschland-Cup in Neubrandenburg. Dort konnte die TVT-Gruppe dann aber nicht an die guten Leistungen aus dem Landesfinale anknüpfen und landete am Ende nur auf Platz 19. Grund dafür war unter anderen, dass durch Krankheit und Verletzungen die Gymnastinnen nicht immer vollzählig trainieren konnte. In der baden-württembergischen Liga Gym-Gruppe lief es dagegen besser. Hier sicherten sich die „Kalinkas“ die Bezirksmeisterschaft und stiegen in die Landesliga auf.

Die Truchtelfinger Gruppe tritt aber nicht nur bei reinen Gymnastik-Wettbewerben, sondern auch in der Disziplin Gymnastik und Tanz, sowie bei reinen Tanzwettbewerben an. In der Kategorie Gymnastik und Tanz traten die „Kalinkas“ Ende Juni bei den württembergischen Meisterschaften in Albstadt Tailfingen an. Obwohl sie in der Jugendklasse ohne Konkurrenz antrat, zeigten sie eine sehr anspruchsvolle und mit Höchstschwierigkeiten gespickte Kür mit zwei Reifen und vier Bällen. In der B-Note kam es jedoch nach zwei Geräteverlusten zu Punktabzügen. 14,80 Punkte gaben die Richter der Truchtelfinger Gruppe am Ende. Die Choreographie des Tanzes zum Thema Dich und Doof wurde mit 17,55 Punkten bewertet. Somit erreichten die „Kalinkas“ am Ende insgesamt 32,25 Punkte und verteidigten ihren württembergischen Meistertitel. Im Oktober geht es nun zu den deutschen Meisterschaften nach Bremen. Dort will Trainerin Haußer das Finale erreichen und unter die besten Sechs kommen.

Einen Tag nach den württembergischen Meisterschaften in Tailfingen ging es für die „Kalinkas“ nach Ilsfeld zur Landesqualifikation DTB Dance. Die TVT Gruppe nahm zum ersten Mal an diesem Wettkampf teil. Bei dem reinen Tanzwettbewerb bekamen die Truchtelfingerinnen für ihre Choreografie 18,27 Punkte. Damit mussten sie sich nur ihren großen Vorbildern, dem amtierenden deutschen Meister TSV Neuhausen (18,63 Punkte) geschlagen geben. Mit dem zweiten Platz qualifizierten sich die TVT-Gymnastinnen für den Deutschland-Cup Dance, der im September in Höchst stattfindet. Auch hier strebt Trainerin Karin Haußer einen der vorderen Plätze an, die mit einer starken Konkurrenz rechnet.

Quelle: awt/eb ZAK