Allen Grund zum Strahlen haben die „Kalinkas“ und ihre Trainerin Karin Haußer: gleich drei Silbermedaillen holten die Truchtelfinger Gymnastinnen bei der Deutschen Meisterschaft Gymnastik und Tanz in Bremen.

„Kalinkas“ krönen Saison

Gymnastik TVT Gymnastinnen holen drei DM Silbermedaillen

 

Eine bärenstarke Saison haben die „Kalinkas“ des TV Truchtelfingen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Gymnastik und Tanz in Bremen gekrönt.

 

Die Formation um Trainerin Karin Haußer sicherte sich drei Vizemeistertitel – und erhöhte die DM Silbermedaillensammlung in diesem Jahr auf vier.

 

Bereits zwei Wochen zuvor hatten sich die Truchtelfinger Gymnastinnen im Bundesfinale DTB-Dance den deutschen Vizemeistertitel Dance mit ihrer zauberhaften Interpretation zum Thema Dick und Doof ertanzt. Gepusht von diesem tollen Ergebnis ging die Reise vom 02. – 04. Oktober nach Bremen, wo man eigentlich nur das Finale erreichen wollte.

 

Bereits im Vorkampf zeigte sich das TVT - Team aus Schwaben in der Besetzung mit Lara Ammann, Gina Bitzer, Katharina Henle, Bianca Kirschbaum, Hanna Kurz, Selina Maute, Alicia Pleissner und Céline Wissmann in Topform. Sie qualifizierten sich im Vorkampf bereits mit der zweitbesten Wertung für die Deutschen Jugendmeisterschaft am Abend. Hier konnten sie abermals ihre Leistung abrufen, erhielten 28,20 Punkt und wurden mit dem 2. Platz belohnt. Am Sonntag wollten die Mädchen ihren Titel nicht mehr aus den Händen geben und so konnten sie hier sogar noch eins drauf setzten und erhielten die höchste Wertung ihrer Darbietungen. Und so kamen dann auch noch die Deutschen Vizemeistertitel im Finale Gymnastik, als auch im Finale Tanz dazu.

„Eine größere Freude hätten mir meine Mädchen nicht machen können“, so Trainerin Karin Haußer. „Wir hätten nie gedacht, dass wir es je in die Nähe des amtierenden DM des TSC- Neubrandenburg Team II (Mecklenburg-Vorpommern) schaffen würden“. Mit 33,35 Punkte holten sich diese mit ihrer unüberwindbaren Körper – und Gerätetechnik den Sieg. Den dritten Platz belegte DJK Mainaschaff Mazy (Bayern) mit 25,95 Punkten.

 

Im Finale Gymnastik gelang die Übung mit 4 Bällen und 2 Reifen noch besser als am Vortag. Alle großen Gerätewechsel sind gelungen. Synchron und sicher in der Ausführung zeigten die Kalinkas die ansprechende Choreografie zur Musik von Damians Lovers Rhapsody und ernteten viel Beifall. Hier waren die Treppchenplätze folgendermaßen vergeben: TSC Neubrandenburg Team II (16,65 P.), TV Truchtelfingen Kalinkas (14,45 P.), TV Fechingen Jugend (13,95 P. Saarland).

 

Im Finale Tanz begeisterte die Gruppe nicht nur Zuschauer, sondern auch das Kampfgericht mit ihrer Darbietung. Die Musik dazu lieferte die Titelmusik aus Dick und Doof gemixt mit modernen David Ghetta Rhythmen. Karin Haußer erinnert sich an stundenlanges Zusammenschneiden, bis alles gepasst hat. „Das Zusammenstellen der Choreographie hat mir viel Spaß gemacht“, so Haußer. Dieser Tanz, mit viel Liebe zum komischen Detail, zaubert jedem Zuschauer ein Lächeln ins Gesicht und macht einfach gute Laune. Die ersten drei Plätze gingen an den TSC Neubrandenburg Team II (16,40 P) ganz oben, gefolgt vom TV Truchtelfingen Kalinkas (15,55 P.) und den dritten Platz holte sich der TV Bochum-Brennschede The next GyMeration (14,85 P Westfalen).

 

Die letzte Möglichkeit sich diese beiden Darbietungen anzuschauen bietet sich bei der Turngaugala am 17. Oktober 2015 in Dotternhausen. Hier sind die vierfachen Deutschen Vizemeister Kalinkas vom TV Truchtelfingen Teil des Programms.