Truchtelfinger Gymnastinnen für den Deutschland-Cup qualifiziert

Die Truchtelfiger Gymnastinnen haben drei lange, jedoch sehr erfolgreiche Wettkampfwochenden hinter sich. Krönender Abschluss war nun am vergangenen Samstag das Landesfinale Kür-Gruppe in Sersheim, bei dem sich die Truchtelfinger Gymnastinnen nicht nur den Vizelandestitel sicherten, sondern auch das Ticket zum Deutschland Cup nach Potsdam lösten.

 

 

Am Sonntag fand das Landesfinale der Kür-Gruppen statt, das gleichzeitig als Qualifikation zum Deutschland-Cup diente. Hier präsentieren die Gruppen eine Kür mit Pflichtelementen, zusätzlichen Schwierigkeiten und Handgerätwechseln. Nachdem nun zwei Jahre lang das Handgerät Reifen an der Reihe war, musste dieses Jahr eine Ballkür präsentiert werden.

In etwas dezimierter Besetzung trat die Gruppe mit Jasmin Schairer, Selina Bizer, Rebecca Müller und Selina Maierle erneut in diesem Wettkampf mit einer neuen gegen die Konkurrenz an. Im ersten Durchgang kamen die Truchtelfinger nicht ganz sicher und noch nicht so ausdrucksstark durch ihre mit vielen Risikoteilen gespickte Kür.

Der zweite Durchgang lief dann besser, aber auch nicht fehlerfrei. „Durch die vielen verschiedenen Wettkämpfe in den letzten Wochen, fehlte uns einfach noch die Sicherheit in der Übung.“, so Trainerin Nadine Klär. Jedoch auch bei den Gruppen aus Schmiden, Sersheim und Großheppach lief es noch nicht rund. Mit Spannung wurde deshalb die Siegerehrung erwartet. Am Ende hieß es dann 31,465 Punkte und Platz 2. Die Freude war riesengroß, denn mit dem Gewinn der Silbermedaille schafften es die Truchtelfinger Gymnastinnen nun zum dritten Mal in Folge sich für den Deutschland Cup zu qualifizieren. „Wir sind überglückglich unser Ziel erreicht zu haben, nun muss aber für die bevorstehenden Ligawettkämpfe und den Deutschland Cup noch kräftig an der Kür gefeilt werden, damit die Platzierungen aus dem Vorjahr wieder erreicht werden können.“